Beate Burgschweiger

verheiratet, drei Kinder

Seit 1999 lebe ich mit meiner Familie in Zeuthen. Ich war hier von 2010 bis 2018 gern Bürgermeisterin und bin seit 2019 Abgeordnete im Kreistag Dahme-Spreewald. Mir liegt eine gute Ortsentwicklung am Herzen, die die Belange aller Generationen berücksichtigt. Wir brauchen in Zeuthen wieder mehr Schwung und die Freude, etwas gemeinsam zu bewegen. Deshalb kandidiere ich wieder für den Kreistag und auch für einen Sitz in der Zeuthener Gemeindevertretung.

Jörgen Hassler

Ich bin Diplom-Ingenieur der Architektur, 40 Jahre alt, davon 35 wohnhaft in Zeuthen und Familienvater. Seit 2008 bin ich Gemeindevertreter und seit 2014 Vorsitzender des Ausschusses für Ortsentwicklung. In diesem Bereich liegt auch mein Schwerpunkt und hier hat Zeuthen noch große Aufgaben vor sich, u.a. die Verbesserung der Infrastruktur für ein besseres Mit- und Nebeneinander von motorisiertem und nichtmotorisiertem Verkehr sowie dem ÖPNV.

Christine Naumann

46 Jahre, verheiratet, vier Kinder, freiberufliche Grafikerin

Familie, Kinder, Kultur und Bildung – für ein buntes Zeuthen gestalte ich an vielen Stellen unser Ortsleben mit. Als Urzeuthenerin bin ich hier tief verwurzelt und wünsche mir wieder mehr Leben im Ort: ein echtes Miteinander aller Generationen, ein belebtes Zentrum, Natur und Wasser, vielfältige und abwechslungsreiche Bildungs- und Kulturangebote für Groß und Klein. Bisher war ich sachkundige Einwohnerin im Sozialausschuss, nun kandidiere ich mit Herz und Hand für unser Zeuthen.

Dr. Jens Burgschweiger

Ingenieur, verheiratet, drei Kinder

Ich wurde 1966 geboren und lebe seitdem mit Unterbrechungen in Zeuthen. Im Gemeinderat will ich mich für den sozialen Zusammenhalt und für den Schutz unserer Natur und Erholungsgebiete einsetzen. Ich werde darauf achten, dass Entscheidungen transparent unter Beteiligung der Bürger getroffen werden.

Beate Tetzlaff

65 Jahre, Rechtsanwältin, verheiratet, zwei Söhne, drei Enkel

Ich lebe seit dem Jahr 2000 in Zeuthen und möchte dazu beitragen, dass das Leben für alle Mitmenschen in Zeuthen angenehm, zufriedenstellend und bezahlbar ist. Dabei möchte ich besonders die unterstützen, die keine eigene starke Lobby haben, wie Kinder und alte Menschen.

Jakob Schlanstedt

22 Jahre, ledig, Informatikstudent

Für eine Zukunft, in der Digitalisierung Bürokratie überwindet – effizient, zugänglich, transparent.

Swantje
Rosenboom-Lehmann

Ich wohne hier schon 24 Jahre mit meiner Familie. Wir haben das Wachsen der kleinen Gemeinde zu einem gesuchten Vorort von Berlin selbst miterlebt. Unsere Kinder sind hier zu Schule gegangen. Die Themen rund um die Familien liegen mir am Herzen: Alles, was mit Schule, Freizeitangeboten, nicht nur für Kinder sondern auch für Jugendliche, zu tun hat, kann in Zeuthen noch deutlich verbessert werden. Wir sind S-Bahn-Gemeinde. Wir müssen uns der Entwicklung des Umlandes klug stellen und aktiv mitgestalten. Ich freue mich auf spannende Jahre.

Lennart Nieweler

27 Jahre, ledig

Vor kurzem habe ich mein Masterstudium Verwaltungswissenschaften an der Universität Potsdam abgeschlossen. Seit dem 1. März bin ich im Welcome Center des Landkreises Dahme-Spreewald tätig, wo ich Migranten und Geflüchtete bei der Orientierung, dem Ankommen und der Arbeitsmarktintegration unterstütze. Diese Ziele verfolge ich auch im Rahmen meiner Kandidatur für die Gemeindevertretung Zeuthen.

Cordula Skarzynski

45 Jahre, verheiratet, zwei Kinder

Seit 20 Jahren lebe ich im schönen Zeuthen. Ich bin im betrieblichen Gesundheitsmanagement bei der Berliner Feuerwehr tätig und engagiere mich seit einem Jahr bei der SPD. Den Weg dorthin fand ich über meine Tochter Lea. Sie inspirierte mich, Politik nicht nur interessiert zu verfolgen, sondern aktiv mitzugestalten. Wenn wir gewillt sind, der Jugend zuzuhören und Veränderungen zuzulassen, dann können wir gemeinsam neue Wege gehen und unsere Zukunft in Zeuthen positiv gestalten. Deshalb kandidiere ich mit dem Herzen für Zeuthen.

Jörg Hassler

82 Jahre, verheiratet, Rentner

In Anbetracht meines Alters setze ich mich besonders für die Belange unserer Senioren im Ort ein. Dazu gehört die leichte Erreichbarkeit unserer Einrichtungen wie Läden, und Arztpraxen, sichere Gehwege und Querungshilfen an unseren Straßen.

Ragnhild Busse

betreut die Zeuthener Bücherzelle

Ich bin über 80 Jahre alt und kandidiere für die Kommunalwahl, weil ich die Erfahrungen meines langen Lebens zum Wohl der von mir sehr geliebten nächsten Generation weitergeben möchte.

Norbert Voigt

75 Jahre, Rentner

Seit ca. 20 Jahren bin ich ehrenamtlich an den Schulen Zeuthens tätig, für einen Computerkurs oder die Schülerzeitung. Die Arbeit mit Schülern macht mir viel Freude und erscheint mir zur guten Entwicklung junger Menschen sehr wichtig. Ich kandidiere für die Gemeindevertretung, weil ich meine Erfahrungen im Bildungsbereich einbringen möchte.

Yannick Conrads

32 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Referent für politische Kommunikation

Als Vater von drei Kindern im Kita- und Grundschulalter möchte ich Zeuthener Familien mit Kindern mehr Gehör verschaffen. Dabei ist mir die Qualität von Kita und Schule besonders wichtig: genug Platz zum Lernen und Spielen, Schulwegsicherheit, verlässliche Betreuungszeiten, die kritische Betrachtung der Kitagebühren, die Gewinnung und Bindung von Fachkräften – all das sind Themen für die ich mich einsetzen werde.